Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Ticketverkauf der Tech Open GmbH - Tech Open Air

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Ticketverkauf der Tech Open GmbH

I. Geltungsbereich Der Kauf und die Nutzung von Eintrittskarten (Tickets) richtet sich ausschließlich nach diesen Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Ticketverkauf (Ticket-AGB) der Tech Open GmbH.



II. Vertragspartner und Vertragsgegenstand Vertragspartner ist die Tech Open GmbH, vertreten durch den Geschäftsführer Herrn Bernd Nikolas Woischnik, Wattstr. 11, 13355 Berlin

Die Tickets berechtigen den Inhaber zum Zugang zum Veranstaltungsort für die Dauer der Veranstaltung, gewähren Zugang zum ausgewiesenen Abschlussevent und berechtigten zum bevorzugten Zugang zu Satelliten-Veranstaltungen durch spezielle Codes, die im Rahmen der Registrierung erteilt werden.

III. Verkauf, Zahlung und Versand Der Ticketverkauf erfolgt ausschließlich über unsere Internetseite unter www.toa.berlin und ist in der Regel nur gegen Vorkasse möglich. Der Ticketverkauf über unsere Internetseite wird durch unseren Kooperationspartner Team Tito Ltd, 64 Dame Street, Dublin 2, Ireland durchgeführt. Vertragspartner bleibt aber in jedem Fall die Tech Open GmbH (siehe Punkt Nr. II dieser AGB)

Wir bieten die Zahlungsarten Kreditkarte (Visa, Master Card, American Express) und Paypal an.

Tickets werden nach dem Onlinekauf ausschließlich per Mail an die im Bestellvorgang angegebene E-Mail-Adresse verschickt.

Die Tickets können ausgedruckt und beim Einlass am Eingang vorgelegt werden. Die Bestimmtheit des Tickets ist durch einen aufgedruckten Barcode gewährleistet der beim Einlass mit Hilfe eines Barcodescanners überprüft wird. Ein mehrfacher Zutritt zur Veranstaltung durch vervielfältigte Tickets ist somit ausgeschlossen
Alternativ können die Tickets mit der entsprechenden iOS/Android App auf dem Handy gespeichert werden. In diesem Fall wird der Barcode beim Einlass am Eingang gescannt und geprüft.
Die Ticketpreise sind Endpreise und verstehen sich in Euro, zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer und etwaiger Gebühren des Ticket-Dienstleisters. Die Höhe der Ticketpreise richtet sich nach der jeweils geltenden Preisliste und wird beim Bestellvorgang, jedoch noch vor Vertragsschluss dem Käufer angezeigt. Der ausgewiesene Gesamtpreis ist sofort fällig.
Fehlt eine ausreichende Kreditkarten- oder Kontodeckung, kann die Tech Open GmbH die Ticketbestellung ersatzlos stornieren und die entsprechenden Tickets sperren. Kosten, die wegen Nichteinlösung oder Rückbuchungen entstehen, gehen zu Lasten des Kunden. Dies gilt nicht, wenn der Kunde die Nichteinlösung oder Rückbuchung nicht zu vertreten hat. Weitergehende Schadensersatzansprüchen bleiben insoweit ausdrücklich vorbehalten. IV. Pflichten des Kunden Kunden müssen nach Erhalt der Tickets diese auf Richtigkeit in Bezug insbesondere auf Preis, Datum, Veranstaltung und Veranstaltungsort prüfen.

Reklamationen sind unverzüglich, spätestens jedoch nach 3 Werktagen nach Erhalt und Feststellung des Fehlers gegenüber der Tech Open GmbH geltend zu machen. Hierfür genügt die Mitteilung per E-Mail an hello@toaberlin.com oder per Post an Tech Open GmbH, Wattstr. 11, 13355 Berlin Nach Ablauf der Reklamationsfrist sind Ansprüche auf Rücknahme oder Neubestellung der Tickets ausgeschlossen.

Die Tickets sind vor unbefugten Vervielfältigungen durch Dritte geschützt aufzubewahren. Bei Verlusten und/ oder bei missbräuchlicher Verwendung der Tickets haben Kunden in diesem Zusammenhang keinen Anspruch Zutritt zur Veranstaltung oder Erstattung des Ticketpreises. V. Widerruf, Rückgabe und Erstattung von Tickets, Verlust Ein Widerrufsrecht für Verbraucher besteht nicht bei Verträgen zur Erbringung von Dienstleistungen in den Bereichen Beherbergung zu anderen Zwecken als zu Wohnzwecken, Beförderung von Waren, Kraftfahrzeugvermietung, Lieferung von Speisen und Getränken sowie zur Erbringung weiterer Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen, wenn der Vertrag für die Erbringung einen spezifischen Termin oder Zeitraum vorsieht (§ 312g Abs. 2 Satz 1 Nr. 9 BGB).

Eine Rücknahme von Tickets und Rückzahlung des Ticketpreises sind ausgeschlossen, es sei denn die Veranstaltung wurde aus Gründen die die Tech Open GmbH zu vertreten hat abgesagt. Eine Erstattung erfolgt in diesem Fall nur gegen Vorlage des Originaltickets. Bei Verlust wird kein Ersatz geleistet. VI. Weiterverkauf, Vertragsstrafe, Besuchsverbot, gesperrte Veranstaltungen Tickets können nur zum persönlichen Gebrauch erworben werden. Der Erwerb zum Zweck eines gewinnbringenden Weiterverkaufs (kommerzielle Zwecke) ist verboten. Hiervon ausgenommen ist die Verlosung von Tickets durch Kooperationspartner der Tech Open GmbH über soziale Netzwerke.

Eine Übertragung des Tickets auf einen Dritten ist grundsätzlich möglich, es sei denn: 1. gegen den Dritten besteht ein Hausverbot. 2. der Kartenverkauf wurde von nicht autorisierten Dritten, wie Internetdienstleistern vermittelt, durchgeführt oder von nicht autorisierten Dritten abgewickelt. Dies gilt insbesondere für von der Tech Open GmbH nicht autorisierten Marktplätze und Ticketweiterverkäufern im Internet (z. B. ebay) 3. bei Veräußerung des Tickets zu Zwecken von Werbung oder im Rahmen von nicht durch die Tech Open GmbH authorsierten Gewinnspielen

Jeder Kunde, der Tickets unter Verstoß gegen vorstehende Bestimmungen weitergibt, zahlt der Tech Open GmbH eine angemessene Vertragsstrafe pro vertragswidrig weitergegebenen Ticket. Die genaue Höhe der Vertragsstrafe wird durch die Tech Open GmbH im Einzelfall nach billigem Ermessen festgelegt und ist im Streitfall vom sachlich zuständigen Gericht auf ihre Angemessenheit hin zu überprüfen. Die Vertragsstrafe ist auf etwaige Schadensersatzansprüche der Tech Open GmbH wegen des Verstoßes anzurechnen. Die Tech Open GmbH behält sich die Geltendmachung weiterer zivil- und strafrechtlicher Ansprüche vor. Bei Verstößen gegen vorstehende Verbote kann die Tech Open GmbH das betroffene Ticket sperren.

Die Tech Open GmbH behält sich das Recht vor, den Zutritt zur Veranstaltung aus wichtigem Grund zu verweigern. Als wichtiger Grund gilt insbesondere, aber nicht abschließend, das Mitführen von verbotenen Gegenständen, ein offensichtlicher stark alkoholisierter Zustand oder unter Drogeneinfluss stehender Besucher. Verstöße gegen den Jugendschutz berechtigen gleichermaßen zur Verweigerung des Zutritts. Bei Vorliegen eines wichtigen Grundes verliert das Ticket seine Gültigkeit. Der Eintrittspreis wird nicht erstattet. Das gilt gleichermaßen für durch die Tech Open GmbH gesperrte Veranstaltungen. Eine Sperrung erfolgt insbesondere (nicht abschließend) bei nicht autorisierten Satellitenveranstaltungen durch den Veranstalter durchgeführt werden sollen.

VII. Zutritt, Recht am eigenen Bild, gewerbliche Nutzung von Bildern Der Aufenthalt erfolgt auf eigene Gefahr.

Jeder Inhaber eines Tickets willigt unwiderruflich in die unentgeltliche Verwendung seines Bildes und seiner Stimme für Fotografien, Live-Übertragungen, Sendungen und/oder Aufzeichnungen von Bild und/oder Ton, die von der Tech Open GmbH oder derer Beauftragten in Zusammenhang mit der Veranstaltung erstellt werden für alle gegenwärtigen und zukünftigen Medien ein.

Die gewerbliche Nutzung von selbst erstellten Bilder, die innerhalb des Veranstaltungsortes der Tech Open GmbH aufgenommen wurden, bedarf in jedem Fall der Zustimmung der Tech Open GmbH.

VIII. Gewährleistung, Haftung, Freistellung, Fundsachen Es gelten die gesetzliche Gewährleistungsrechte.

Die Tech Open GmbH haftet in jedem Fall unbeschränkt nach dem Produkthaftungsgesetz, für vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachte Schäden, bei arglistigem Verschweigen von Mängeln, sowie für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Auch die Haftung für Schäden aus der Verletzung einer Garantie ist unbeschränkt.

Bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (sog. Kardinalpflichten), die nur auf einfacher Fahrlässigkeit beruht, haftet die Tech Open GmbH beschränkt auf den Ersatz des vorhersehbaren, vertragstypischen Schadens. Außer in den eben genannten Fällen haftet die Tech Open GmbH nicht für Schäden, die durch einfache Fahrlässigkeit verursacht wurden.

Das Recht des Kunden, sich wegen einer nicht vom Veranstalter oder der Tech Open GmbH zu vertretenden, nicht in einem Mangel bestehenden Pflichtverletzung vom Vertrag zu lösen, ist ausgeschlossen.

Soweit die Haftung der Tech Open GmbH nach den vorstehenden Absätzen ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die Haftung ihrer Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen.

Macht ein Dritter gegenüber der Tech Open GmbH Ansprüche wegen der Verletzung von Schutzrechten durch den Besucher geltend, ersetzt der Besucher der Tech Open GmbH alle in diesem Zusammenhang entstandenen notwendigen Verteidigungskosten und sonstigen Schäden, soweit der Tech Open GmbH aus Rechtsgründen die geeigneten Abwehrmaßnahmen und Vergleichsverhandlungen vorbehalten bleiben bzw. bleiben müssen. Der Besucher hat in diesem Fall der Tech Open GmbH einen Vorschuss in Höhe der geschätzten Verteidigungskosten zu zahlen.

Im Eingangsbereich befindet sich ein Informationsstand. Besucher können hier während der Veranstaltungen gefundene Gegenstände abgeben. Haben Besucher Gegenstände während einer Veranstaltung verloren, können sie eine Beschreibung des Gegenstandes und den Ort, an dem dieser (wahrscheinlich) verloren wurde per E-Mail an hello@toaberlin.com senden. Nach drei Monaten nach Ende der Veranstaltung können nicht beanspruchte und verloren gegangene Gegenstände im Ermessen von Tech Open GmbH entsorgt werden.

IX. Erfüllungsort, Gerichtsstand Ist der Kunde Kaufmann im Sinne des HGB, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, so ist der ausschließliche Gerichtsstand für alle Auseinandersetzungen aus und im Zusammenhang mit dem Vertragsverhältnis sowie der Erfüllungsort für Zahlung, Lieferung und Leistung Berlin. Dies gilt auch, wenn der Kunde in Deutschland keinen allgemeinen Gerichtsstand hat oder, wenn er seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt nach Vertragsschluss an einen Ort außerhalb Deutschlands verlegt oder wenn dessen Wohnsitz oder Aufenthaltsort zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist. Die Tech Open GmbH ist jedoch berechtigt, auch am Sitz des Kunden zu klagen.

X. Streitbeilegung Zur außergerichtlichen Beilegung von verbraucherrechtlichen Streitigkeiten hat die Europäische Kommission eine Online-Plattform eingerichtet, die unter: http://ec.europa.eu/consumers/odr erreicht werden kann. Die Tech Open GmbH kann per e-Mail unter hello@toaberlin.com erreicht werden. Die Tech Open GmbH ist nicht bereit oder verpflichtet, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

Nach Entstehen einer Streitigkeit zwischen der Tech Open GmbH und einem Verbraucher-Kunden, die nicht durch Verhandlungen mit dem Verbraucher-Kunden, zum Beispiel im Rahmen unseres Kundenbeschwerdesystems beigelegt werden konnte, können Verbraucher-Kunden grundsätzlich die für allgemeine Verbraucherprobleme zuständige Allgemeine Verbraucherschlichtungsstelle des Zentrums für Schlichtung e. V. kontaktieren. Kontakt: Allgemeine Verbraucherschlichtungsstelle des Zentrums für Schlichtung e.V. Straßburger Straße 8 77694 Kehl am Rhein
mail@verbraucher-schlichter.de


Telefon: 07851 / 795 79 40

Fax: 07851 / 795 79 41
 

XI. Geltendes Recht, Kontakt Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

Ticketbestellungen oder Rückfragen zum Ticketverkauf können über die folgenden Kontaktmöglichkeiten an die Tech Open GmbH gerichtet werden: hello@toaberlin.com

Berlin, Januar 2017